Mehr Infos

Wie finde ich den richtigen Mentor?

Wie finde ich den richtigen Mentor? 

Du bist auf der Suche nach einem Mentor oder einer Mentorin und weißt nicht so richtig, wie genau du dabei vorgehen solltest und auf was du achten musst? Dann bist du hier genau richtig! Im folgenden Artikel erzählt dir Hannah, wie sie vorgeht, wenn sie sich einen Mentor aussucht und worauf es wirklich ankommt.

Spoiler: Es sind weder die Umsatzzahlen, noch die Optik des Instagram-Accounts und auch nicht mit wem die Person bereits zusammengearbeitet hat.

 

Was macht einen guten Mentor aus?

Werde dir bewusst darüber, wie dich die Person und der Content der Person fühlen lässt und versuche dabei auch über den Tellerrand hinauszuschauen. Das bedeutet, schaue und höre dir nicht nur an, was die Person online von sich Preis gibt, sondern achte vielmehr auf das, was die Person nicht von sich gibt. Sich über andere aufregen, andere bewerten und vergleichen sind absolute Red Flags. Wenn Menschen zu viel Negativität – vor allem über andere Menschen – verbreiten, ist das schlicht und einfach unprofessionell. 

 

“What or who someone doesn’t talk about says even more about them than what or who they do talk about.”

Um noch besser spüren zu können, welche Gefühle eine Person bei dir auslöst, achte neben dem “Was” auch auf das “Wie”. Es ist nicht nur entscheidend, was eine Person sagt, sondern auch, wie sie es sagt. Die Art und Weise und die Tonlage sind enorm wichtig – gerade dann, wenn es um sensible Themen wie Umsatzzahlen geht. Durch das “Wie” können wir beeinflussen, ob wir andere Menschen nieder machen oder ob wir sie inspirieren.

Ein Gefühl dafür, wie sich ein Mentoring beim Mentor deiner Wahl anfühlen kann, können dir ins Besondere aktuelle oder ehemalige Mentees vermitteln. Sie sind oder waren bereits in Zusammenarbeit mit dieser Person und können einen wichtigen Teil zu deiner Entscheidungsfindung beitragen. Wenn du die Möglichkeit hast, dich mit diesen Menschen zu connecten, nimm diese Gelegenheit unbedingt wahr.

 

Ist ein Mentor gut, weil er bekannt ist?

Natürlich kannst du dir einen Mentor an deine Seite holen, der mehrere Millionen Euro Umsatz pro Jahr macht, dessen Programme restlos ausverkauft sind, der diverse Awards gewonnen hat und regelmäßig vor tausenden von Menschen auf der Bühne steht. Aber all das sollte nicht der Hauptgrund für diesen Mentor sein. Wenn du die Person über einen längeren Zeitraum beobachtest und verfolgst, bekommst du ein gutes Verständnis davon, wie die Person arbeitet, welche Vision sie verfolgt und ob du dich damit identifizieren kannst. Achte darauf, wie es sich anfühlt, wenn du dir vorstellst, mit der Person zusammenzuarbeiten, Teil von deren Team zu sein und ob dich deren Energie deinem Ziel näher bringt. Und wie schon zu Beginn angesprochen: wenn es kein Drama gibt und der Fokus auf dem Wesentlichen liegt, ist das immer ein sehr gutes Zeichen. 

Es geht aber nicht nur um Business – auch das Drumherum spielt eine Rolle. Was macht die Person sonst noch? Für was interessiert sie sich? Mit was beschäftigt sie sich und wohin investiert sie ihre Energie? Überschneidungen mit deinen eigenen Interessen können für dich von Vorteil sein. Wenn dein Mentor nicht nur im Bereich Business, sondern auch in anderen Bereichen wie z.B. in Beziehungen, im Sport oder im Bereich Investments eine Vorbildfunktion für dich einnimmt, wirst du natürlich noch mehr von ihm profitieren und lernen können. Deine Erfahrung als Mentee wird dadurch nicht nur vielschichtiger, sondern auch nachhaltiger sein. 

Veränderungen und Ergebnisse brauchen ihre Zeit, weil du jedes Mal ein Fundament legen musst. Denn je höher du bauen möchtest, desto stabiler muss dein Fundament sein – wie wenn du ein Haus baust. Weil dieser Prozess eben Monate oder Jahre dauern kann, suche dir am besten einen Mentor, mit dem du gemeinsam wachsen kannst und der dich auf ganzer Linie supportet. Wenn du bereits ein eigenes Team führst, tust du sowohl dir selbst als auch deinem Team einen großen Gefallen, wenn du nicht einfach ein Mentoring für dich selbst buchst und bei deinem Team alles nachplapperst. Involviere dein Team und beziehe deine Crew in diesen Prozess mit ein.

 

Der objektive Blick auf dein Business

Einen Mentor auszuwählen ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die du treffen musst, wenn du ein Business führst. Niemand hat sein Business komplett alleine aufgebaut. Jeder hatte zu irgendeinem Zeitpunkt einen Mentor – auch die großen Namen. Es ist wirklich unfassbar wichtig, mit wem du dich umgibst, wer dich begleiten darf, wem du zuhörst, wer dir Tipps und Strategien mitgeben kann und wer auch wirklich rational aus der Vogelperspektive auf dein Business schauen kann. Der letzte Punkt ist insbesondere in Situationen wichtig, in denen du selbst emotional befangen bist. Dein Mentor hat einen gnadenlos rationalen Blick aufs Geschehen und kann dir völlig losgelöst sagen: “Hey, komm mal runter, wir sprechen das Ganze jetzt rational durch und machen dann einen Plan.” Dein Mentor hat eine ganz andere Perspektive auf dich und dein Business und weiß im besten Fall, was zu tun ist.

 

Entscheide aus Fülle, nicht aus Mangel

Die Entscheidung für einen Mentor sollte eine Entscheidung für eine Person und für ein stimmiges Gesamtpaket sein und nicht weil die Person auf Instagram mit Umsatzzahlen um sich schmeißt oder weil du das Gefühl hast, etwas zu verpassen – Stichwort FOMO. Wähle deinen Mentor, weil du in seiner Energie sein möchtest, weil du Teil von seinem Circle sein willst und den Zugang zu dieser Person haben möchtest. Die Tipps und Strategien und all der Input sind definitiv wichtig, aber sie bringen dir überhaupt nichts, wenn du dich mit deinem Mentor nicht sicher, gesehen, gehört oder respektiert fühlst. Letztendlich ist es immer das Gesamtpaket, das in sich stimmig sein sollte und zusammenpassen muss. Es geht nicht immer nur darum, was dir dein Mentor alles beibringen kann, sondern auch, dass du dich nach einem Gespräch mit deinem Mentor sicher fühlst, während du davor das Gefühl hattest, die Welt geht unter.  

Das waren Hannahs wichtigste Tipps, wie du den passenden Mentor für dich finden kannst. Im besten Fall weißt du jetzt Bescheid, wie du bei der Suche nach deinem Mentor vorgehen solltest und worauf du unbedingt achten solltest. 

Viel Spaß beim Suchen und Finden von deinem (neuen) Mentor! Und wenn dein Interesse an einem Mentoring mit Hannah geweckt wurde, dann findest du hier alle weiteren Informationen.

Letzten Beiträge

Kopieren ist leider nicht möglich.

Nur noch ein Schritt

Du wirst direkt weitergeleitet zur Checkliste.

Kostenloses Webinar
26. Oktober 2023 um 18.00 Uhr

Von deiner Passion zum Passiven Einkommen -
5 Steps zum eigenen Online Business

Webinar Replay

Trage dich hier ein, um JETZT das Replay anzusehen!