Mehr Infos

Moderne Teamführung – remote und flexibel arbeiten

Du willst dir ein Team aufbauen, das remote arbeitet? Du möchtest moderne Strukturen schaffen und willst, dass jeder Spaß an der Arbeit hat? Doch wie schaffst du das und wie sorgst du für eine gute Führung, sodass ihr gemeinsam als Team wachsen könnt? 

Hannah hat sich in nur 2,5 Jahren ein Millionenbusiness mit mittlerweile sechs Teammitglieder aufgebaut, die alle komplett remote arbeiten. In diesem Blogbeitrag erfährst du von ihren 3 größten Learnings zum erfolgreichen Teamaufbau und -führung. 

Wer Hannah und The Creator Concept schön länger verfolgt weiß, dass hinter TCC ein 6-köpfiges Team steckt, das Hannah bei ihrer täglichen Arbeit in allen möglichen Bereichen unterstützt und es möglich macht, dass Hannah von einer 60-Stunden-Woche auf eine 15-20-Stunden-Woche herunterfahren konnte bei gleichzeitig höherem Gewinn. 

Was ist das Besondere am Team TCC? Das Team arbeitet von Tag 1 an remote zusammen und es gibt bis heute kein Büro und keine festen Arbeitszeiten. Hannah wollte die Art des Arbeitens verändern und von Grund auf anders angehen. Kein klassischer 9-5 Job, flache Hierarchien und weg von starren Strukturen. Sie wollte ihr Team sinnvoll, effektiv und flexibel aufbauen, sodass jeder gerne arbeitet und sich weiterentwickeln kann. Aber auch die Verbindung untereinander ist super wichtig. 

Wie man so ein Team erfolgreich leitet, darf Hannah jeden Tag ein Stück weit besser lernen und verstehen lernen:

 

Learning #1
Du solltest in gute Systeme und Abläufe investieren – eine gut strukturierte Kommunikation ist das A und O in jeder Firma!

Sowohl energetisch, zeitlich als auch monetär. Projektmanagement Tools wie Asana, Monday oder Clickup helfen dabei, Projekte und Abläufe zu strukturieren. Außerdem ist es ratsam, Standard Operating Procedures (SOP’s) zu erstellen. SOP’s beschreiben den kompletten Ablauf, der festhält, welche Prozesse bei welchen Aufgaben Schritt für Schritt gemacht werden müssen. 

Außerdem sollte festgelegt werden, welche Ziele & KPIs man erreichen möchte als auch genaue Briefings aufgesetzt werden, in denen beschrieben ist, wie die jeweiligen Aufgaben erledigt werden müssen. Jeder soll wissen, wo was zu finden ist, zu wann die Aufgaben erledigt sein müssen und wer der jeweilige Ansprechpartner ist. Gerade wenn das Team wächst, werden Projektmanagement und Strukturen umso wichtiger. 

Deshalb hat sich Hannah vor einem Jahr eine OBM (Online Business Managerin) ins Boot geholt. Sie kümmert sich um die ganzen Abläufe und Prozesse, das ganze Management und die Struktur bei TCC. Es kommt natürlich darauf an, wieviel du verdienst, wie viele Teammitglieder du hast und ob es sich schon lohnt, die Position neu zu besetzen. Ab einem gewissen Punkt im Unternehmen ist es aber mit Sicherheit eine smarte Entscheidung. Die Position einer OBM lässt sich übrigens mit der einer/-s COO in einem klassischen Unternehmen vergleichen.

 

Learning #2
Veranstaltet regelmäßige Team-Meetings!

Am Anfang waren sie monatlich bei TCC, mittlerweile finden sie wöchentlich statt, sowie einmal pro Monat ein größeres Monts-Overview Team-Meeting. Da man sich eben nicht täglich im Büro sieht, ist eine regelmäßige Kommunikation auch digital super wichtig. 

Fragen, die in diesem Call gestellt werden, können Folgende sein: Was genau steht gerade an? Gibt es irgendwo Probleme? Hat jeder, was er braucht? Wie geht es dem Unternehmen eigentlich gerade? … So weiß jeder genau weiß, was zu tun ist und damit sparst du dir viel Geld, Energie und Zeit. 

 

Learning #3
In deinem Team sollten Connection und Zusammenhalt ganz groß geschrieben werden! 

Gerade wenn man sich nicht regelmäßig persönlich sieht, weil man eben nicht in einem Büro täglich zusammensitzt. Aber auch so ist es wichtig, das Teamgefühl zu stärken. Bei TCC werden dafür extra virtuelle Team Building Events oder Team Vacations organisiert. Dieses Jahr hat Hannah ihr Team nach Mallorca eingeladen. Das Team hatte dort eine tolle Woche in einer wunderschönen Unterkunft verbracht und die Möglichkeit, sich auch auf persönlicher Ebene besser kennenzulernen. Es müssen auch keine langen Reisen oder Reiseziele sein, aber mindestens 2 Mal im Jahr, idealerweise alle 2-3 Monate einmal persönlich zusammenzukommen, stärkt den Teamspirit enorm und auch die Motivation und das Commitment zum Unternehmen bei den Mitarbeitern. 

 

Wir hoffen, der Blogbeitrag hat dir gefallen und ein paar neue Erkenntnisse zur remoten Teamführung mit sich gebracht!

Wenn du auch lernen möchtest, wie du ein remotes Team aufbaust und erfolgreich leitest, dann ist unser Skalierungsprogramm CEO GODDESS vielleicht etwas für dich. Hier lernst du, was du brauchst zu den Themen Teamaufbau, Teamführung, Outsourcing, Organisation, Automationen und Prozesse. Lege heute noch los und bau dir dein Dream Team auf!

Letzten Beiträge

Kopieren ist leider nicht möglich.

Nur noch ein Schritt

Du wirst direkt weitergeleitet zur Checkliste.

Kostenloses Webinar
26. Oktober 2023 um 18.00 Uhr

Von deiner Passion zum Passiven Einkommen -
5 Steps zum eigenen Online Business

Webinar Replay

Trage dich hier ein, um JETZT das Replay anzusehen!