Mehr Infos

Wenig Zeit, was jetzt? Dein zeitsparender Business Wachstum Plan

Heute kommt ein Artikel über ein Thema, das so oft von ganz unterschiedlichen Leuten angefragt wird: Zeitsparendes Arbeiten. Viele sagen, sie würden super gerne mehr für ihr Business schaffen, haben jedoch einfach nicht genug Zeit. Wenn es dir selbst auch so geht, ist der heutige Artikel genau das richtige für dich. Ich erzähle dir, wie du möglichst effektiv und zeitsparend an deinem Business arbeiten kannst, sodass es trotzdem voran geht. 

Generell gilt: Jeder führt sein eigenes ganz unterschiedliches Leben und hat unterschiedlich viel Zeit. Du musst dein Leben also selber mit deinem Business in Einklang bringen. Ich bringe dir heute einfach ein paar Tipps mit, wie du zeitsparend dein Business voranbringen kannst.

Als Richtlinie habe ich festgelegt, dass wir 90 Minuten am Tag Zeit für unser Business aufbringen. Diese 90 Minuten müssen nicht am Stück sein, vielleicht ist es an manchen Tagen nur eine Stunde und an anderen auch mal zwei. Wichtig ist jedoch, dass wir in diesen 90 Minuten voll fokussiert und mit voller Aufmerksamkeit an unserem Business arbeiten. 

Was heißt Fokus? Keine störenden Kinder, kein Handy & ganz viel Ruhe. Man muss sich hier selber diese Oase schaffen und auch Grenzen ziehen. 

Entweder du hast ein Business, oder du führst ein Business. Viele haben nur ein Business und führen es aber nicht. Das ist dein Reminder, dein Business zu führen. Das heißt auch, Fokus und Priorität 90 Minuten pro Tag auf dieses Business zu legen. 

 

Welche Tasks sollte ich in diesen 90 Minuten priorisieren, damit es zielführend ist?

Diese Tasks solltest du täglich priorisieren, um dein Business langfristig voranzutreiben:

 

1. Social Media Stories:
Das Wichtigste, was jeder tun sollte sind Instagram Stories! Wenn du ein Online-Business über Instagram aufbaust und nicht täglich Instagram-Stories hochlädst, machst du etwas falsch. Die Stories sollten außerdem immer eine Intention dahinter haben: Was bringen deine Stories ihren ZuschauerInnen? Warum sollte man dir folgen? Vermittelst du deine Vision? Bietest du Mehrwert? Und am allerwichtigsten: Zeigst du ein Offer, was man bei dir kaufen kann?

Grund Nummer 1 für fehlende Verkäufe ist die fehlende Kommunikation. Wie oft, klar und zielgruppengerecht sprichst du über deine Offer?

Jeden Tag sollten wir 30 Minuten von unserem 90 Minuten Slot für Instagram Stories aufbringen. In diesen 30 Minuten solltest du aufnehmen, Texte, Musik & Bilder einfügen und diese auf Social Media hochladen. 

 

2. Arbeit im Backend
45 Minuten von unserem 90 Minuten Slot sind für die Arbeit am und im Business im Backend. Das kann alles mögliche sein, du kannst so beispielsweise an deiner Produktstrategie arbeiten, sprich Produkte weiterentwickeln & ausarbeiten. Oder auch an technischen Tasks, wie der Erstellung von ThriveCart Links. Es könnte außerdem bedeuten, sich neue Vertriebswege zu überlegen, mit dem Team zu kommunizieren oder Marketingbrainstorm zu betreiben. Jeder Tag sieht dabei meist ganz unterschiedlich aus.

 

3. Direkter Kundensupport
10 Minuten am Tag solltest du zudem mit deiner Community interagieren. Um die nachhaltige Zufriedenheit deiner KundInnen sicherzustellen, solltest du dies nie vernachlässigen. Das heißt nicht, dass du bei Leuten aus deiner Community kommentieren sollst. Stattdessen solltest du liebevoll und mit eventuellen Gegenfragen auf Kommentare unter deinen Postings antworten. 

Beantworte außerdem ausführlich deine DM’s und connecte dich mit InteressentInnen, die sich auch mit dir connecten wollen. In diese Kategorie fällt auch Market Research. Finde zum Beispiel mit Abstimmungen & Umfragen heraus, für was sich deine Community interessiert. Nimm deine Community unter die Lupe & stelle fest, wer an neuen Followern dazu gekommen ist und ob diese in deiner Zielgruppe liegen.

 

4. Content Ideen finden
5 Minuten täglich solltest du außerdem im Reels Feed scrollen und konsumieren. Konsumiere so viele Reels wie du in der vorgegeben Zeit schaffst und sammel gute Content Ideen für dein Business. Hier kannst du dir zum Beispiel auch Trending Sounds markieren und Trends heraussuchen, die du auf dein Business adaptieren kannst.

Das waren alle meine Daily Tasks, die du tun solltest, um zeitsparend dein Business voranzubringen & nachhaltig zu skalieren.

 

 

Diese Tasks solltest du wöchentlich kommunizieren:

Zusätzlich habe ich noch ein paar Tasks für dich, die du wöchentlich oder auch aller zwei Tage erledigen solltest. Diese Tasks zählen zum Beispiel zur Backend-Arbeit oder zum Hochladen der täglichen Instagram Stories. 

 

1. Deine Offer kommunizieren
Jeden zweiten Tag solltest du über ein Offer sprechen. Das muss nicht immer das gleiche Offer sein. Egal welches Offer du benutzt, sollte jeden zweiten Tag ein Pitch dazu in deinen Stories online gehen. Das kann zum Beispiel eine Story-Slide mit einem Link sein, eine Grafik oder auch eine Einladung zu einem Sales-Call. Dies ist ganz wichtig, damit deine Community deine Produkte kennenlernt und damit überhaupt Geld reinkommen kann. 

 

2. Deine Reel-Strategie
Außerdem solltest du alle zwei Tage ein Reel hochladen. Einmal pro Woche solltest du hierfür die Reels batchen. Du sammelst ja 5 Minuten pro Tag Ideen, diese solltest du dir an einem Tag rausschreiben und finalisieren. An einem Tag der Woche kannst du dann deine 45 Minuten Backend Arbeit dafür aufwenden und diese Reels am Stück aufnehmen. 

Versuche hierbei mindestens drei Reels pro Woche hochzuladen. Pro Reel kannst du hier mit maximal 10 Minuten Aufnahmezeit rechnen. Zu Reel-Batching zählt also die Aufnahmezeit, das Bearbeiten der Reels in Instagram direkt (hier fügst du direkt deinen Text & Trending Sounds ein) und das anschließende Speichern der Reels. Ich kann dir nur empfehlen, das fertige Reel einmal ohne Sound abzuspeichern und außerdem in deinen Entwürfen auf Instagram hochzuladen. Es gibt auch eine Funktion in Instagram, die einem erlaubt, die Reels direkt für den richtigen Tag und die richtige Uhrzeit zu schedulen.

Warum lege ich so einen Fokus auf Reels und nicht auf Feedposts? 

 

3. Deine Posting-Strategie
Einmal pro Woche solltest du dir zwei neue Feedposts überlegen, designen und aufschreiben. Mehr nicht. Hör auf stundenlang in Canva Postings zu designen, die nichts bringen. Deine Feedposts müssen keine 10-Slides Karusselle sein. Das Wichtigste ist einfach, dass regelmäßig etwas im Feed passiert.

Reels sind der Motor der die Leute auf deinen Feed holt und Feedposts sorgen dafür, dass die Interessentinnen bleiben. Sobald Leute auf deinem Account landen, muss klar sein, worum es geht. Dafür brauchst du eine saubere Bio und informative Bilder. Man sieht auf deinem Kanal immer die letzten neun Bilder. In diesen Bildern solltest du zeigen, wer du bist, was du machst und dass du die absolute Spezialistin in deiner Nische bist. Überzeuge die InteressentInnen von dir und animiere sie zum Bleiben. Der erste Eindruck von deinem Profil wird also von diesen neun Postings geschaffen. 

Das waren alle Dinge, die du machen solltest, um dein Business auch mit wenig Zeit voranzubringen. Wenn du dich an diese Reihenfolge hältst und deine täglichen und wöchentlichen Tasks abarbeitest, sollte deinem Business Wachstum nichts mehr im Wege stehen. 

Ich hoffe, dass dir der ungefähre Zeitplan hilft und dir einen besseren Überblick über alle deine Offer schafft! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Umsetzen deiner Tasks. Ich glaube ganz fest an dich und den Erfolg deines Unternehmens. 

P.S Ich biete seit Neuestem auch Calls an, in denen ich dich und dein Business näher kennenlerne und wir zusammen schauen können, welches Produkt am besten zu dir passt. Buche dir hier einen unverbindlichen & kostenlosen Call: Link zur Buchungsseite

 

Letzten Beiträge

Kopieren ist leider nicht möglich.

Nur noch ein Schritt

Du wirst direkt weitergeleitet zur Checkliste.

Kostenloses Webinar
26. Oktober 2023 um 18.00 Uhr

Von deiner Passion zum Passiven Einkommen -
5 Steps zum eigenen Online Business

Webinar Replay

Trage dich hier ein, um JETZT das Replay anzusehen!